• Massage-Therapie mit Endosphères

    In Zusammenarbeit mit Amoa Beauty Spa

    Wie in meiner Instagram Story bereits angekündigt, möchte ich euch heute mehr über die Endosphères Therapie erzählen. Ich bin nun schon die dritte Woche in Behandlung und merke schon deutliche Veränderungen.

    Was ist Endosphères überhaupt?

    Auch ich hatte anfangs noch nie davon gehört. Ist aber auch kein Wunder, denn bislang ist Amoa das einzige Studio in ganz Deutschland welches diese Therapie anbietet. Endosphères kommt ursprünglich aus Italien und die Therapie findet schon auf der ganzen Welt Anwendung. Vor allem in den USA ist es der Hit und wir auch im Leistungssport ständig genutzt.

    Endosphères Therapie bei AMOA in Stuttgart

    Die Endosphères Therapie wird mittels einer Mikro-Vibrationen Kompressions Technologie durchgeführt. Klingt kompliziert, ist aber einfach ausgedrückt eine angenehme Massage.

    Wozu wird Endosphères benutzt?

    Wie schon erwähnt, kommt es aus dem Gesundheitsbereich und findet auch im Leistungssport großen Anklang. Denn durch die Massage wird die Mikrozirkulation im Gewebe verbessert und überschüssige Flüssigkeit wird ausgeschieden.

    Deshalb zeigen sich auch bei Krankheitsbildern wie Ödemen und Gewebsschwäche tolle Ergebnisse. Es findet sowohl eine Schmerzlinderung, als auch eine optische Verbesserung statt!

    Wie verläuft die Endosphéres Therapie in Stuttgart bei AMOA?

    Die Endosphères Therapie erstreckt sich über 6 Wochen und umfasst insgesamt 12 Behandlungen. Es finden also zwei Behandlungen die Woche statt, da so das bestmögliche Ergebnis erzielt werden kann.

    Die Therapie setzt sich aus drei Phasen zusammen. Phase 1 ist die Schmerzlinderung, Phase 2 die Lymph-Drainage und Phase 3 das Bodyshaping.

    Meine Erfahrungen

    Ich hatte heute meine letzte Behandlung der Phase 1 und bin wirklich schon sehr begeistert. Orhideya (die Inhaberin gemeinsam mit ihrem Mann) ist absolut liebenswürdig und macht einen fantastischen Job! Sie fragt während der Massage immer wieder nach, ob der Druck (Frequenz der Vibration) in Ordnung ist oder ob ich Schmerzen verspüre. Dazu kann ich nur sagen, dass ich mich nie so entspannt fühle wie während dieser 45 Minuten. Ich kann die Behandlung wirklich nur genießen und es ist absolut wohltuend!

    Das beste ist aber, dass man nicht nur während der Massage ein gutes Gefühl hat. Ich spüre zum Beispiel eine verbesserte Durchblutung (endlich nicht mehr ständig kalte Beine/Füße) und habe deutlich weniger Wadenkrämpfe. Eigentlich hatte ich die letzten zwei Wochen gar keine, wenn ich genau darüber nachdenke! Meine Muskulatur ist definitiv entspannter und ich bin jetzt schon gespannt wie es mir in der nächsten Phase geht. Denn die Frequenz der Vibration steigert sich im Laufe der Behandlung, um optimale Ergebnisse zu erzielen.

    Neben dem gesundheitlichen Aspekt kommt auch noch ein richtig toller optischer Effekt aufgrund der Behandlung dazu. Aber zu viel will ich noch nicht verraten. Mehr erfahrt ihr dann nach Phase 2 und Phase 3 😉

    Habt ihr noch Fragen zur Endosphères Therapie? Dann könnt ihr mir gerne schreiben und ich lasse sie mir von AMOA beantworten.

    ps: aus einem mir nicht ersichtlichen Grund hat meine Speicherkarte den Geist aufgegeben. Natürlich sind alle Bilder defekt (danke für Nichts SanDisk). Ich muss bei meiner nächsten Behandlung also neue Bilder für euch machen, ich update diesen Beitrag Freitag für euch 😀

    Milo – ein Wolf auf Reisen

    Milo – ein Wolf auf Reisen Beitrag ansehen

    Ski-Urlaub im Stubaital

    Ski-Urlaub im Stubaital Beitrag ansehen

    Mehr Konzentration auf Kaffeebasis

    Mehr Konzentration auf Kaffeebasis Beitrag ansehen

    Ab auf die Ski-Piste!

    Ab auf die Ski-Piste! Beitrag ansehen