2018 – mein Ausblick

2018 – mein Ausblick

Was ich mir von 2018 erhoffe

Es ist soweit – 2018. Schon wieder ist ein Jahr vergangen. Mittlerweile ist das Abi schon 8 Jahre her, der Bachelor auch schon 4, ich bin in der Zeit 5 mal umgezogen und hatte unglaublich viele erste Male. Das erste Mal Amerika, die erste gemeinsame Wohnung mit meinem Freund und vieles mehr.

Und genau darauf hoffe ich auch dieses Jahr. Ich mache mir schon lange keine Vorsätze mehr, bzw. nur den einen – glücklich sein und das Leben so nehmen wie es kommt. Eine positive Einstellung bewirkt wahre Wunder, zumindest kann man sich das einbilden. Wenn ich meinen Jahresrückblick 2017 mit dem von 2016 vergleiche ist es auf jeden Fall deutlich positiver ausgefallen. Deshalb habe ich mir für 2018 eher eine Richtlinie vorgenommen, Dinge die ich gerne (zum ersten Mal) tun würde.

To-do Liste für 2018

Es gibt so viele Dinge, die ich noch tun möchte und momentan bietet es sich zumindest einigermaßen an. Das einzig doofe ist, dass ich dieses Jahr verdammt viel Uni habe und gerade Reisen seeeehr schwierig wird. Aber wo ein Wille ist, ist auch ein Weg und zum Glück lerne ich sehr schnell 😀

  • ich möchte erneut in die USA
  • einmal nach Disneyland in Paris
  • einen Mitarbeiter einstellen
  • mein Fernsehdebüt
  • meine Arbeit auf ein neues Level heben
  • ganz viel vom Praktikum lernen
  • ….

Januar 2018

Im Januar ist schon jede Menge geplant. Unter anderem findet auf Instagram mein Projekt 31 Fakten statt. Aber vor allem geht es ganz viel reisen! Tallinn, London und Obertauern sind schon fest im Kalender eingetragen und nicht alles ist Vergnügen – ihr könnt echt gespannt sein 😀

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.