3 Tage in London (Travel Diary)

3 Tage in London (Travel Diary)

Mit Sicherheit eines der schönsten Geschenke die mir mein Freund nur machen konnte, denn ich liebe London! Diese Stadt ist einfach so unglaublich schön und immer eine Reise wert.

Transfer und Hotels in London

Wir sind in Stansted gelandet, denn es gibt momentan überall absolute Schnäppchen! Aber Vorsicht, nicht den Stansted Express nehmen – der ist teurer als euer Flug 😉 Und es gibt genügend Bus-Alternativen die zwar 20 Minuten länger brauchen, dafür nicht mal die Hälfte kosten! Wir sind zum Beispiel mit dem National Express für gerade mal 35 € zu zweit hin und zurück gefahren.

Am besten schaut ihr euch mal die Gover Street an, dort gibt es unglaublich viele Hotels nebeneinander und ihr kommt wirklich überall fußläufig hin. Bis zum Piccadilly Circus sind es gerade mal 20 Minuten.

Fotospots für Instagram

Da ich die letzten London-Besuche noch nicht so aktiv auf Instagram war, wollte ich dieses Mal unbedingt ein paar schöne Bilder machen. Dafür habe ich mir u. a. in Joana’s Hotspot Guide Inspiration gesucht.

Was in London nicht fehlen durfte war definitiv Peggy Porschen cakes – wer diesen Laden noch nicht auf Instagram entdeckt hat, der lebt wirklich hinterm Mond 😉

Die Cupcakes sind allerdings unverschämt teuer, dagegen war es im Harrod’s (ist gleich um die Ecke) wirklich erschwinglich. Später gab es dann auch noch typische Bilder vor dem London Eye und der Tower Bridge. In Notting Hill gab es auch noch jede Menge wunderschöne Hotspots, aber ich wollte meinen Freund auch nicht ständig nach Bildern fragen.

Musicals in London

Das war der eigentliche Grund unseres Besuchs in London. Hier gibt es unglaublich viele Musicals – was mir bis dato gar nicht bewusst war und für eines davon hat mir mein Freund Karten geschenkt. Nämlich Les Misérablés und es war einfach nur wunderschön! Die Musik war unglaublich (ich finde Musicals in englisch ohnehin viel schöner), ein atemberaubendes Bühnenbild und eine total bewegende Story. Vor allem gegen Ende konnte ich die Tränen nicht mehr zurückhalten, so schön war es!

Mein Freund hatte die Tickets bereits daheim gekauft, ich würde euch auf jeden Fall empfehlen diese vor Ort zu kaufen. Am Picadilly Circus gibt es mehrere “Musical-Häuschen” wo ihr vergünstigt Tickets für sämtliche Shows bekommt. Außerdem habt ihr dann auch noch ein Heißgetränk mit Kuchen im Theater Café (ist auch bei den ganzen Theatern) und hey als Schwabe schaut man einem geschenkten Gaul nicht ins Maul.

Woher ich das weiß? Da unser erstes Musical so wunderschön war und wir dann am Theater von “Book of Mormont” vorbeigelaufen sind, haben wir spontan nach Tickets für den nächsten Tag geschaut. Die waren wirklich sehr erschwinglich (60 Pfund, rund 73 Euro pro Person) und so konnte ich meinem Freund auch noch eine Freude machen. Das Musical ist auf jeden Fall für alle Männer geeignet und generell Leute die eher auf Komödien stehen. Die Geschichte war echt zum Lachen, es gab jede Menge schwarzen Humor und uns rennt auch noch Wochen später der ein oder andere Song im Kopf rum. Ist es definitiv auch wert gesehen zu werden 😀

Essen nicht vergessen

In London gibt es an jeder Straßenecke Läden wie Pret-a-manger, Isumi und weiß Gott noch alles. Außerdem auch noch jede Menge Amerikaner wie TGI Friday, Shake Shack und Five Guys. Da ich in letzter Zeit doch ziemlich oft im Hard Rock Café war, haben wir uns dieses Mal eher an die ganzen Diner gehalten und jede Menge Sushi (ist vergleichsweise sehr günstig).

Weitere Travel Diarys zu London gibt es hier.

Folge:

4 Kommentare

  1. Februar 14, 2018 / 12:21 pm

    Hallo Liebes,
    ich war bisher einmal in London und fand es echt schön. Danke, dass du die Erinnerungen aufleben lassen hast 🙂

    Liebst Linni
    http://www.linnisleben.de

  2. Lena
    Februar 18, 2018 / 12:51 pm

    Ich liebe diese Stadt, ich war auch bisher einmal dort und will unbedingt wieder hin. Leider ist es nicht ganz preiswert.

    Liebe Grüße Lena von https://allaboutliife.wordpress.com

  3. Februar 18, 2018 / 2:14 pm

    Ich finde diese Stadt so schön! Leider hatten wir nur 1 1/2 Stunden Zeit und konnten kaum etwas sehen. Aber meine beste Freundin und ich wollen so gerne noch einmal zusammen nach London für ein Wochenende reisen.

    Liebste Grüße
    Sabrina von Sabrinaramona.de

  4. Februar 18, 2018 / 3:31 pm

    Hallo,

    ich finde diesen Blogpost hast du echt gut abgeliefert.
    Mache weiter so.

    Wünsche dir noch einen schönen Sonntag.

    Gruß
    Marcel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.