Las Vegas

Las Vegas

Unsere Tage in Las Vegas waren heiß, unfassbar heiß! Hier weht nicht ein einziges Lüftchen, deshalb mussten wir unser Programm dann doch etwas umplanen.

Einen Tag haben wir damit verbracht einmal den kompletten Vegas Strip abzulaufen, das waren etwas über 8 Kilometer (da man dort umsonst parken konnte, SLS Hotel als Tipp), kam uns aber deutlich länger vor. Bei diesen Temperaturen merkt man erstmal wie schön unser Sommer in Deutschland ist, so meinten es zumindest die Einheimischen 😀

Am Strip findet ihr neben den zahlreichen Casinos die dazugehörigen Hotels (eines beeindruckender als das nächste), jede Menge Shopping Möglichkeiten (Fashion Show ist empfehlenswert, hier kann man auch kostenlos parken) und am anderen Ende dann auch endlich das „welcome to fabulous Las Vegas“-Sign. Wobei es hier so voll war, dass wir echt überlegen mussten ob es sich btei der Hitze lohnt für ein Foto anzustehen – aber hey, man ist nur einmal in Vegas!

Diese Hotels solltet ihr unbedingt gesehen haben:


The Venetian

Mitten im Hotel bzw. dessen Shopping Meile befindet sich ein süßer Kanal mit Gondolieren – ein kleines Venedig. Sieht wirklich traumhaft aus und man findet auch jede Menge süße Läden und tolle Naschereien (allerdings finde ich 13$ für 3 Schoko-Erdbeeren oder 6$ für ein Macaron dann doch etwas übertrieben).

Mirage

Das Mirage lohnt sich sowohl bei Tag als auch bei Nacht anzugucken. Abends bricht hier immer wieder der Vulkan aus, was einfach nur unglaublich ist! Außerdem hat es einen geheimen Garten, sowie einen kleinen Zoo/Delfin-Park im „Hinterhof“ für alle die auf sowas stehen 🙂

Bellagio

Das Bellagio kennt ihr mit Sicherheit auch schon alle, bzw. habt zumindest mal von den atemberaubenden Wasserfontänen gehört. Diese vollführen ab 18 Uhr regelmäßig ihre großartige Wasser- und Lichtershow, definitiv ein must-see!

Ansonsten könnt ihr in Vegas auch noch zum High Roller (Riesenrad) und zum Stratosphere (Turm), dort habt ihr natürlich eine tolle Aussicht über Vegas.

Wir haben noch einen Tagesausflug in die näheren Nationalparks und zum Hoover Dam gemacht (mehr lest ihr) und einen kleinen Shopping-Tag in den Premium Outlets eingelegt (ihr werdet Klimaanlagen zu schätzen wissen).

Hier hatten wir auch endlich mal genug Zeit um lokale Läden zu testen und mal etwas Außergewöhnlicheres zu essen. Dabei haben wir den wundervollen Eatsmooth entdeckt, wo ihr frische Bowls, Smoothies, Toast und Paninis bekommt – alles vegan mit ganz vielen Superfoods und auf Wunsch auch mit Proteinpulver. Wir haben uns einen Smoothie, eine Bowl und einen Mermaid-Toast gegönnt – es war der Wahnsinn!

Direkt daneben ist auch die Donutbar, diese Donuts wurden mehrfach ausgezeichnet und sind deshalb auch meist schon um 10 Uhr ausverkauft. Immer samstags und sonntags gibt es den preisgekrönten Frenchtoast-Donut (der bislang erste seiner Art), von diesem haben wir aber leider nur gehört, da man für ihn wirklich schon zur Ladenöffnung vor der Tür stehen muss.

Und ganz typisch ich darf ein Besuch im Hard Rock Café nicht fehlen, es gibt einfach nirgendwo bessere Ribs oder Pommes (und da ich eigentlich Rind und Pommes geschmacklich absolut hasse heißt das wirklich was).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.