Monatsrückblick Juni

Monatsrückblick Juni

Geht es eigentlich nur mir so, oder habt auch ihr auch das Gefühl die Zeit fliegt an uns vorbei? Wenn ich darüber nachdenke, dass ich bereits vor über 7 Jahren (!) mein Abitur gemacht habe, wird mir ganz anders. Es kommt mir vor, als sei ich gestern noch zur Schule gegangen. Da merkt man erstmal, wie schnell man doch erwachsen wird (und wie toll die Schule wirklich war^^). Ich habe diesen Monat so viel erlebt, tolle Erfahrungen gemacht und hatte jede Menge glückliche Momente, so gut ging es mir schon lange nicht mehr!

Auf der Arbeit ging es drunter und drüber und mein Überstunden-Konto wurde ordentlich aufgestockt (die ich eigentlich gar nicht aufschreiben soll). Ich habe mich jetzt auch dazu entschieden weiterhin in der Firma zu bleiben, allerdings nur noch 12 Stunden pro Woche.  So hat mein Chef nach wie vor seinen Lieblings-Depp, der alles rechnen kann und ich bin endlich die Sorgen um eine Krankenversicherung los. Und natürlich habe ich mir die Zeiten so eingeteilt, dass ich immer ein langes Wochenende habe – geschafft wird nur noch zwischen Dienstag und Donnerstag 😀

So habe ich nämlich ausreichend Zeit für all die tollen Events und Einladungen, die ich bislang immer absagen musste, weil ich einfach nicht genug Urlaub habe. Wobei ich diesen Monat wirklich erstaunlich viel geschafft habe. Dafür war es auch wirklich richtig stressig. Der Haushalt bleibt doch ganz schön liegen, wenn man Montag bis Freitag arbeitet und dann direkt bis Sonntag weiterzieht.

Mit nicolinasworld habe ich einen neuen Meilenstein erreicht – über 100.000 Follower! Vielen Dank an jeden einzelnen von euch, ohne euch würde mir das alles keinen Spaß machen und ich hätte so viele Möglichkeiten und Chancen nicht bekommen. In den Juni gestartet bin ich mit einem Kurztrip nach Österreich zum Wellness und Aktivurlaub, da das Wetter leider nicht so mitgespielt hat, wurde der dann aber spontan gekürzt. Was ich alles gemacht habe und in welchen Hotels ich war, könnt ihr aber hier und hier nachlesen.

Anschließend ging es ein Wochenende nach Frankfurzt zur Eröffnung des neuen LASCANA Beach Shops auf der Zeil. Neben einer Modenschau und leckeren Cocktails konnte ich mir auch gleich noch einen neuen Bikini aussuchen. Zusammen mit Michelle habe ich auch einige neue Restaurants in Frankfurt getestet und eines der schönsten Hotels entdeckt.

Es hat mich auch mal wieder in unsere Hauptstadt verschlagen, auch wenn ich den größten Teil der Zeit dort am Flughafen verbracht habe (Unwetter). Aber immerhin einen halben Tag habe ich es trotzdem ins Tropical Islands geschafft und auch einiges vom Spreewald gesehen. Mehr könnt ihr aber hier darüber lesen.

Zu guter letzt ging es mal wieder in meine absolute Lieblingsstadt – Hamburg. Dort hat mich Edeka zu den Fit Food Days eingeladen und ich habe die Gelegenheit genutzt, um das Event zu einem spontanen Mädelstrip mit meiner Mama zu erweitern. Es gab gutes Essen, viel Shopping, Kino und den ein oder anderen Aperol Spritz. Wir haben es uns auch dieses Mal richtig gut gehen lassen und mal die „besseren“ Hotels ausprobiert.

Zunächst waren wir im 25 Hours Hotel in der Hafencity – wirklich direkt am Wasser. Das war einfach nur richtig schön und das Zimmer war total besonders, man hatte das Gefühl in einem Schiff zu wohnen. In die Innenstadt kam man auch fußläufig innerhalb von 20-30 Minuten, also eine perfekte Ausgangslage. Da das Wetter leider überhaupt nicht mitgemacht hat, waren wir hauptsächlich shoppen, denn alles was nicht überdacht war, war einfach nicht machbar. Unsere hochwertigen Regencapes (5€) haben nämlich nicht mal 30 Minuten ohne ein Loch überstanden. Aber so musste der Zoo-Besuch, die Reeperbahn und der Musical-Besuch eben auf das nächste Mal im Oktober verschoben werden.

Wir hatten trotzdem eine richtig tolle Zeit hier und haben vor allem im zweiten Hotel – dem Arcotel Onyx eine fantastische Zeit verbracht. Das war wirklich das mit Abstand schönste Hotelzimmer aller Zeiten. Ich weiß, dass lest ihr hier oft, aber ich habe nun mal dank dem Blog die Möglichkeit ständig neue Hotels auszuprobieren und DIESES Zimmer kann man glaube ich nicht übertreffen. Wir hatten die Suite im obersten Stockwerk mit Bulleye und einer fantastischen Sicht über (das verregnete) Hamurg. Und das Bett war auch der absolute Wahnsinn!

Bei den Edeka Foodlabs hatten wir dann eine kleine Power-Session, einen spannenden Vortrag zum Thema Fit Food und anschließend haben wir zusammen gekocht und fotografiert. Ich habe noch nie so viel Obst und Gemüse auf einem Fleck gesehen und die Location war auch erste Sahne!

Ich bin auf jeden Fall schon gespannt, was der Juli so mit sich bringen wird 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.