Wellness im Naturhotel Forsthofgut (Leogang, Österreich)

Wellness im Naturhotel Forsthofgut (Leogang, Österreich)

Viele von euch haben sich bereits nach diesem traumhaften Hotel erkundigt, in welchem Eva und ich unseren ersten Wellness-Urlaub verbracht haben, hier kommt auch schon der ausführliche Bericht.

Das Hotel ist wirklich einfach zu finden und nicht zu übersehen. Wem Leogang nichts sagt, das liegt in der Nähe von Kitzbühel und Salzburg und inmitten von Unmengen an tollen Skigebieten!

Als wir im Hotel ankamen, konnten wir kaum glauben wie riesig die Anlage ist. An der Rezeption wurden wir freundlich empfangen und man bot uns erstmal ein Getränk an, während wir auf unser Zimmer gewartet haben. Wir haben uns erstmal von der langen Autofahrt bei einem Aperol Spritz bzw. Hugo erholt und die fantastische Aussicht über die Hotelanlage genossen. Neben einem Bio-Badesee, einem Familienspa, dem Waldspa und jeder Menge Liegeplätze, gibt es außerdem auch noch einen Tennisplatz und man kann auch Fahrräder im Hotel ausleihen.

Nachdem wir den Schock über unser traumhaftes Zimmer (bzw. es war vermutlich die Familien-Suite) überwunden hatten, haben wir uns erstmal gerichtet und das Hotel in Ruhe erkundigt. Danach haben wir uns an der Nachmittagsjause gestärkt, dort gibt es jeden Tag von 14 bis 17 Uhr ein kleines Buffet mit Salat, 2 Hauptgerichten und jeder Menge Süßspeisen. Das Beste ist meiner Meinung nach der Kaffeevollautomat, an welchem man sich unbegrenzt bedienen kann.

Anschließend wurde am Waldspa die erste Fotosession abgelegt, denn erst die Arbeit, dann das Vergnügen! Der Pool ist lang und ein wenig beheizt, weshalb es super angenehm zum Schwimmen ist. Man hat einen fantastischen Ausblick auf die Anlage und die Berge. Eine Ebene weiter oben befinden sich die Sauna und ein Whirlpool, welche vor allem bei nicht ganz so gutem Wetter eine perfekte Alternative ist!

Zum Abendessen gibt es nicht viel zu sagen, es ist schlichtweg perfekt. Beim 5-Gänge-Menü wird mit einem riesigen Salatbuffet gestartet. Vorspeise, Suppe, Hauptspeise und Nachtisch kann man sich aus verschiedenen Sachen auswählen. Wer am Schluss noch etwas hungrig ist, hat die Möglichkeit sich am Käse- und Obstbuffet zu stärken.

Auch das Frühstück lässt keinerlei Wünsche offen, wir hätten uns höchstens noch an ein paar Pancakes für unsere Bilder erfreuen können 😉 Neben allerlei Brötchen, Wurst, Käse, Marmeladen, gibt es auch jede Menge Müsli, Joghurts und Milch. Das schöne ist, dass auch für Allergiker wie Eva glutenfreies Müsli vorhanden ist und ich auch Sojamilch zur Auswahl hatte.

Nach einem reichhaltigen Frühstück hat man auch die Power für eine kleine Trainingseinheit im wunderschönen Fitnessraum des Hotels. Dieser hat sogar 24h lang offen und ist wirklich gut ausgestattet. Außerdem lädt ein Yogaraum auch für morgendliche Sessions ein.

Wir haben die Tage im Naturhotel auf jeden Fall voll und ganz genossen, auch wenn das Wetter leider nur am Anreisetag mitgespielt hat – aber man kann ja nicht alles haben. Das Personal ist sehr freundlich und zuvorkommend, es hat ein hervorragendes WLAN und der Spabereich ist wirklich traumhaft. Wir werden auf jeden Fall ein weiteres Mal hierher kommen und ich definitiv auch im Winter, denn die Gondel liegt direkt gegenüber 😀

Vielen Dank an das Naturhotel Forsthofgut, dass wir bei euch zu Gast sein durften!

2 Kommentare

  1. Juni 6, 2017 / 10:10 am

    Klingt nach einem perfekten Urlaub! Die Bilder sind alle so schön, ich bin neidisch ♥️

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.