Rezept gesunder Marmor-Kuchen (mit Protein)

Rezept gesunder Marmor-Kuchen (mit Protein)

Nach langer Zeit habe ich endlich mal wieder ein neues Rezept für euch und zwar einen gesunden und proteinreichen Marmorkuchen.

Ich bin sicher jeder von euch kennt das, man kommt aus dem Urlaub, der Kühlschrank ist leer und dafür stapelt sich die Wäsche korbweise. Genauso ging es mir nach meiner USA-Reise und ich hatte absolut keine Lust dann auch noch einkaufen zu gehen. Da am nächsten Tag aber gleich Besuch kam (weil die Eltern ja unbedingt wissen wollten wie es war, sie hatten mich ja über 4 Wochen nicht mehr gesehen), musste natürlich ein Kuchen gebacken werden. Weil das ohne Eier und Co. relativ schwierig ist, habe ich zum ersten mal online Lebensmittel bestellt. Das ist einfach so unkompliziert und einfach, werde ich in Zukunft definitiv immer so machen. Falls ihr auch mal absolut keine Lust habt loszugehen, kann ich euch diesen Supermarkt auf jeden Fall empfehlen – da ist die Lieferung nämlich auch ab 40 € kostenlos 😀

Aber kommen wir nun zum Rezept für besagten Kuchen.

Gesunder Marmor-Kuchen

Ihr braucht:

  • 100g Margarine light
  • 50ml Kokosöl
  • 150g Xucker
  • Vanillinxucker
  • 1 Prise Salz
  • 3 Eier
  • 200g Mehl
  • 50g Proteinpulver (neutral oder Vanille)
  • 2 TL Backpulver
  • 8 EL Milch (1,5 % Fett)
  • 6 TL Backkakao (stark entölt)

Zubereitung:

Die Zubereitung ist ganz einfach, ihr gebt alles bis auf Milch und Kakao in eine Schüssel und verrührt das gut. Danach wird die Milch nach und nach hinzugefügt. Die eine Hälfte des Teiges gebt ihr nun in eine Kuchenform, die andere vermischt ihr mit dem Kakao und gebt sie anschließend darüber (so entsteht das schöne Muster).

Den Kuchen bei 150 Grad Heißluft ca. 50-55 Minuten backen, dann wird er so schön saftig und fluffig wie bei mir 🙂

Wer auf Glasur steht, kann den Kuchen dann noch abkühlen lassen und mit Xukkolade (oder echter Schokolade) verzieren (einfach im Wasserbad erhitzen).

Ich wünsch euch ganz viel Spaß beim Nachmachen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.