Travel Diary: Düsseldorf

Travel Diary: Düsseldorf

Ich liebe es neue Städte kennenzulernen, denn auch wenn ich in Deutschland lebe, habe ich bisher nur die wenigsten Städte live erlebt. Umso mehr habe ich mich über eine Event-Einladung in Düsseldorf gefreut und gleich ein paar Tage dran gehängt, um die Stadt in Ruhe anschauen zu können und außerdem einige meiner liebsten Blogger-Freundinnen endlich auch in real zu treffen.

Das schöne am Blogger sein ist wirklich, dass man einfach überall Menschen kennt und sich auch in einer fremden Stadt nie fremd fühlt. Es sind alles neue Erfahrungen und schöne Momente, die man auf seiner Reise sammelt. Es ist wirklich komisch, wie sehr man sich manchen Menschen verbunden fühlen kann und das Gefühl hat sie schon seit Ewigkeiten zu kennen. Denn wenn man täglich miteinander kommuniziert, ist es irgendwie nicht mehr von Bedeutung wenn man sich in Person noch nicht getroffen hat. Ich hätte niemals erwartet meine beste Freundin durch’s Bloggen kennenzulernen, geschweige denn so viele wundervolle Freundinnen. Auch wenn es nicht immer einfach ist auf den ersten Blick zu erkennen, wer tatsächlich Freundinnen-Potential hat und wer dich nur ausnutzen möchte 😉

Aber genug davon, ich wollte euch ja von meinem Aufenthalt in Düsseldorf erzählen. Der eigentliche Grund meiner Reise war ein Event in der Nespresso Boutique auf der Königallee in Düsseldorf. Neben einem tollen Kaffee-Tasting haben wir an diesem Tag auch einiges darüber gelernt, wie gut recyclebar die Kaffeekapseln sind und das hier wirklich keine Tonnen an Müll entstehen. Nach dem Event habe ich erstmal die Shopping-Meile in Düsseldorf durchforstet – leider weniger erfolgreich 😉 Dafür habe ich zum ersten Mal eine WonderWaffel gegessen und mich sofort verliebt! Ich habe wirklich noch nie etwas so Gutes gegessen und im Gegensatz zu vielen anderen Dingen wird man hier wirklich satt und es ist absolut preiswert!

Ansonsten habe ich die Zeit mit Valentina und Davina verbracht, was wirklich total schön war. Ich glaube keine von uns hatte das Gefühl, dass man sich zum ersten Mal sieht und wir haben uns hervorragend verstanden. Zuerst gab es natürlich Kaffee – Valentina teilt meine Kaffeesucht zu 100% 😀 Anschließend sind wir dann ins Baba Green zum Essen gegangen, was wirklich richtig lecker war! Hier gibt es gesunden Kebap und allerlei fancy Food, kann ich nur empfehlen! Ein Spaziergang am Rheinufer musste natürlich auch noch sein und wir wären keine Blogger, wenn wir nicht noch ordentlich Bilder gemacht hätten 😉

Meine Nächte habe ich im Mercure Hotel Düsseldorf City Nord verbracht, dort hatte ich ein wirklich schönes Zimmer mit allem was das Bloggerherz begehrt (Schreibtisch, High Speed Internet und massig Steckdosen). Außerdem liebe ich das Frühstücksbuffet in den Mercure Hotels, hier bleiben wirklich keinerlei Wünsche offen. Was ich von der Deutschen Bahn nicht behaupten kann. Hier waren sowohl die Hinfahrt, als auch die Rückfahrt katastrophal. Ich werde in Zukunft wohl doch wieder mit dem Auto fahren, auch wenn es 500 Kilometer sind.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.