Die schönsten Sehenswürdigkeiten in Baden-Baden

Die schönsten Sehenswürdigkeiten in Baden-Baden

Baden-Baden ist gerade mal 100 km von Stuttgart entfernt und dennoch war ich bisher noch nie dort. Deshalb wurde es höchste Zeit die Sehenswürdigkeiten in Baden-Baden zu besuchen. Den perfekten Ausgangsort für unseren Kurztrip hat uns das Radisson Blu Badischer Hof zur Verfügung gestellt. Wir hatten ein wunderschönes Zimmer mit sagenhaften Ausblick – aber seht selbst.

Aussicht vom Hotelzimmer in Baden-Baden

Das schöne Badischer Hof Hotel

Unser Hotelzimmer

Für unser Wochenende in Baden-Baden hätten wir kein schöneres Hotel haben können. Unser Zimmer war ein absoluter Traum im zweiten Obergeschoss. Ein schönes großes Bad, jede Menge Platz und ein großer Balkon mit Aussicht auf den Außenpool. Besser geht’s kaum! Der Service war auch einfach nur überragend. Im Vorfeld wurde nachgefragt, ob ich mit meinem Hund Milo anreisen werde und ich habe wirklich gestaunt als ich dann das gesehen habe:

Milo's Bett in Baden-Baden

Ist das nicht zuckersüß!? Auch beim Essen im hoteleignen Restaurant wurde uns extra ein Tisch auf der Terrasse reserviert, sodass Milo bei uns sitzen kann.

Essen im Badischen Hof

Ich liebe ja Hotelfrühstück, es gibt einfach immer eine unglaubliche Auswahl. Auch an diesem Wochenende blieb kein Wunsch unerfüllt. Mein persönliches Highlight war die Kaffeemaschine im Frühstücksraum. Dort konnte man sich jederzeit leckere Kaffee- und Kakao-Spezialitäten holen. So muss es einem auch nicht peinlich sein, wenn man öfters läuft 😉

Außerdem gab es jede Menge Säfte, Mineralwasser und sogar Orangen für einen frischgepressten O-Saft. Die Auswahl an Speisen war unglaublich. Es gab jede Menge verschiedene Brötchen, Croissants, süße Stückle und frischen Kuchen (yummi!). Dazu natürlich eine riesige Auswahl an Wurst, Käse, Gemüse und Fisch. Für die süßen Frühstücker gab es verschiedene Marmeladen, Nutella und reichlich frisches Obst. Dazu konnte man sich noch an der Joghurt- und Müslitheke bedienen.

Für die herzhaften Frühstücker gibt es auch noch Rührei, Speck, Würstchen, Bohnen und andere warme Köstlichkeiten. Ich bin auf jeden Fall satt geworden!

Hotelfrühstück im Radisson Blu Badischer Hof in Baden-baden

Am ersten Abend durften wir uns abends auch an dem 3-Gänge-Menü der Halbpensions-Gäste erfreuen. Als Vorspeise gab es eine leckere Flädle-Suppe. Zum Hauptgang habe ich mich für den Lachs mit Tagliatelle entschieden und mein Freund hat sich an Steak und Pommes satt gegessen. Anschließend gab es noch eine Käseplatte und ein hervorragendes Tiramisu. Nebenher das ein oder andere Gläschen Sekt für mich und Gin Tonic für meinen Liebsten.

Abendessen im Radisson Blu Badischer Hof in Baden-Baden

Wellness

In Baden-Baden gibt es natürlich etliche Thermalquellen, aber auch das Hotel hat einiges zu bieten. Der Spabereich hat von 6 bis 23 Uhr geöffnet und eignet sich somit perfekt um nach einem langen Tag noch zu entspannen. Es gibt ein schönes großes Innenbecken sowie ein weiteres, welches nach außen führt. Jede Menge Liegen laden innen und außen zum Ausruhen ein.

Pool im Radisson Blu Badischer Hof in Baden-Baden

Außerdem bietet der Badische Hof auch einige Wellness-Behandlungen an. Wir haben uns zum Beispiel bei einer 50-minütigen Ganzkörper-Massage ordentlich verwöhnen lassen. Für die Fleißigen gibt es auch noch ein Fitnessstudio im Hotel.

Sehenswürdigkeiten in Baden-Baden

Casino

Das erste was mir zu Sehenswürdigkeiten in Baden-Baden einfällt ist das Casino. Wir waren dort mehrmals während unseres Aufenthalts. Es gibt einen Bereich nur mit Automaten und das klassische Casino. Was ich persönlich ziemlich beeindruckend fand, war die private Casinoführung. Ihr könnt das Casino nämlich auch tagsüber bewundern und euch all die schönen Räume in Ruhe anschauen.

Casino von Baden-Baden

Die Architektur und Geschichte des Casinos ist nämlich ziemlich beeindruckend.

Stadtführung

Wir haben eine Stadtführung durch Baden-Baden gemacht. So findet man sich viel besser zurecht und sieht auch all die schönen Flecken, die man alleine nicht finden würde. Die Stadt hat einen wunderschönen Altstadt-Charakter mit engen Gassen. Sie ist recht hügelig, weshalb man an vielen Stellen einen fabelhaften Ausblick hat.

Neben den vielen Thermalbädern gibt es auch einige Kirchen und ein Schloss zu besichtigen. Mein Highlight war die Lichtentaler Allee. Sie lädt zu langen Spaziergängen ein. Ihr kommt dort an zahlreichen Museen, Brunnen und letztendlich auch am Casino und dem Festspielhaus vorbei.

Food Guide Baden-Baden

Da wir uns beim Frühstück immer ordentlich gestärkt haben, konnten wir uns in Baden-Baden nicht so richtig durchprobieren. Wenn ihr in Baden-Baden seid, müsst ihr unbedingt ins Café König. Hier hat es eine enorme Auswahl an Kuchen, Torten, Maccarons und Pralinen. Ich kann vor allem die Zitronenbaisertorte wärmsten empfehlen 😛

Kuchen vom Café König in Baden-Baden

Die absolute IN-Location ist das Rizzi. Hier treffen sich die Reichen und Schönen 😉 Uns hat es dort allerdings nicht besonders gefallen. Der Service war eine Katastrophe, das Essen zwar gut, aber auch nicht unbedingt für den Preis. Da hat uns das Abendessen im Hotel wirklich deutlich besser gefallen.

Ausflugsziele

Baden-Baden hat auch einige tolle Ausflugsziele zu bieten. Wie zum Beispiel den Rosengarten, den Merkur Mountain, den Mummelsee und die Burg Hohenbaden. Wir waren eindeutig zu kurz da, um alles sehen zu können. Deshalb haben wir uns für ein Ziel entschieden – den Geroldsauer Wasserfall.

Es ist ein wunderschöner Wanderweg und ihr lauft viel an einem Bach entlang. Also auch perfekt mit Hunden! Um den Wasserfall gibt es auch einen kleinen Rundweg, bei welchem ihr euch zwischendurch an einer Hütte stärken könnt. Der Wasserfall selbst ist ziemlich mickrig, aber trotzdem schön.

Der Geroldsauer Wasserfall in Baden-Baden

Wir hatten auf jeden Fall einen wundervollen Aufenthalt und werden wiederkommen. Baden-Baden hat so viel zu bieten und beim nächsten Mal planen wir 4-5 Tage ein, um alles sehen zu können.

Vielen Dank auch an das Team des Radisson Blu Badischer Hof für diesen wundervollen Kurztrip!

Radisson Blu Badischer Hof Hotel in Baden-BAden

Folge:

13 Kommentare

  1. September 4, 2018 / 11:13 am

    Liebe Nicola,

    Baden Baden kenne ich leider noch gar nicht (nur Karlsruhe). Vielen Dank, dass Du mich dort hin mitgenommen hast. Wenn ich mir Deine Bilder so anschaue, ist es definitiv eine Reise wert 🙂 Sollte ich mal wieder in die Gegend kommen, werde ich Deine Tipps auf jeden Fall berücksichtigen 🙂 Der Wasserfall ist ja traumhaft!!!

    Viele liebe Grüße,

    Tabea
    von tabsstyle.com

  2. September 4, 2018 / 4:32 pm

    Liebe Nicola, in Baden-Baden war ich noch nie und kannte es bisher auch immer nur vom Hören. Sieht aber auf jeden Fall sehr schön aus dort! Besonders das Bild mit dem Wasserfall find ich super!

    Liebst, Sarah-Allegra
    https://www.fashionequalsscience.com/

  3. September 5, 2018 / 7:59 am

    Liebe Nicolina!

    Das sieht alles total traumhaft aus und ich kann mir vorstellen, dass euer Aufenthalt einfach nur toll war. – Ich finde übrigens deinen Badeanzug richtig toll und das Tattoo am Rücken richtig süß!

    Alles Liebe,
    Julia
    https://www.missfinnland.at

  4. September 5, 2018 / 8:54 pm

    ohh das sind tolle Tipps – v.a. Welnessen im Badischen Hof würde mir gefallen 🙂
    jetzt wo es ungemütlicher draußen wird mit dem nahenden Herbst, ist das eine wunderschöne Sache!

    tolle Tipps, danke dir dafür!
    liebste Grüße auch,
    ❤ Tina von liebewasist.com

  5. September 6, 2018 / 8:16 am

    Wow, sieht so aus, als ob Baden-Baden wirklich eine (kulinarische) Reise wert wäre! Wunderschöne Fotos und danke für die tollen Tipps 🙂
    Liebste Grüße aus der “Kuchl”,
    cookingCatrin

  6. September 6, 2018 / 8:20 am

    Ich war noch nie in Baden-Baden, sieht aber sehr nett aus, nur für mich leider sehr weit weg. Aber wer weiß, vielleicht schaff ich es ja dennoch mal hin.
    Das weiße Kleid ist übrigens wunderschön! Sieht aus wie ein Hochzeitskleid.
    Liebe Grüße
    Julie von julie-en-voyage.com

  7. September 6, 2018 / 4:43 pm

    Ich war genau im gleichen Hotel für unsere Flitterwochen, kann es auch nur empfehlen!

  8. September 6, 2018 / 9:52 pm

    Beim Namen Baden Baden fällt mir auch als Erstes das Casino ein. Wow wirklich beeindruckend! Sehr schöne Fotos und ein wirklich interessanter Bericht. Das Hundebett und die Leckerlies finde ich total aufmerksam vom Hotel. Da haben sie bei Hundebesitzern sicherlich gleich gewonnen. Liebe Grüße Claudia

  9. September 6, 2018 / 10:13 pm

    Ich war selber noch nie in Baden Baden, deinen Bildern aber nach zu vermuten, ist es eine schöne Stadt. Das wäre auf jeden Fall eine Idee für einen Kurztripp.

    Gruss
    Natascha

  10. September 7, 2018 / 8:24 am

    Hallo! Baden-Baden kenn ich gut, auch die Umgebung. Wunderschöne spots dort! Ich finde auch für 2 bis 3 Tage ist Baden-Baden eine Reise mit Verwöharoma wert! Danke Dir und VG! Sirit

  11. September 7, 2018 / 10:33 am

    Hallo Nicola,

    das ist doch oft so, die Gegend, in der man wohnt kennt man nicht so gut wie manche anderen Orte. Ich wohne in Berlin und muss gestehen, in Potsdam habe ich noch nie Tourist gespielt.
    Deine Bilder sind echt toll. Macht dein Freund die immer?
    Ich wusste nicht, dass Baden-Baden so reizvoll sein kann. Für ein langes Wochenende auf jeden Fall mal einen Trip wert. Und ganz oben auf der Liste steht ein Besuch im Casino, das ist ja echt der Hammer.

    Liebe Grüße
    Bea

  12. September 7, 2018 / 11:00 am

    Hallo Nicola,

    mein erster Gedanke: “Ein schöner Rücken kann auch entzücken” aber der Wasserfall im Hintergrund sieht auch gut aus 😉
    Von Baden Baden weiß ich eigentlich nur, dass es dort ein Casino gibt. So ein Wellness-Trip bei einem guten Frühstück ist ja sicher auch herrlich. Schade nur, dass ihr dann nicht mehr wirklich zu einer Food-Tour gekommen seid. Das hätte mich noch interessiert.

    Besten Gruß
    Henrik von Fernweh-Koch
    Fernweh-Koch bei Pinterest

  13. September 9, 2018 / 6:18 pm

    Das Casino sieht ja absolut edel aus.
    Ich selbst war noch nicht in Baden Baden, aber da kann man ja einige spannende Dinge erleben!

    Liebe Grüße:)
    Michelle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.