Die ultimativen Tipps zur Stressreduktion

Anzeige – dieser Beitrag ist in freundlicher Zusammenarbeit mit JAVA HOUSE entstanden.

Ich weiß nicht wie es euch geht, aber mir wachsen Alltag, Uni, Selbständigkeit und Milo doch ab und zu mal über den Kopf. Und ständig unter Stress lässt es sich auch nicht gut arbeiten, deshalb ist es wichtig, sich trotzdem eine Auszeit zu nehmen. Daher verrate ich euch heute meine ultimativen Tipps zur Stressreduktion.

Entspannung am See

Meine 3 Tipps zur Stressreduktion

Tipp Nr. 1: wenn du manchmal nicht mehr weiterkommst, einfach mal alles liegen lassen und eine neue Perspektive suchen.

Tipp Nr. 2: baue regelmäßige Pausen ein – egal wieviel zu tun ist!

Tipp Nr. 3: überlege dir, was du am liebsten machst und integriere es in deinen (Arbeits-) Alltag. Auch ich muss mich manchmal dazu zwingen eine Pause zu machen und etwas für mich zu tun. Mit dem neuen JAVA HOUSE Cold Brew Coffee fällt es mir schon deutlich leichter! Denn was gibt es Schöneres, als sich den Lieblingshund zu schnappen, rauszugehen und einfach mal die Natur zu genießen? Vor allem mit einem erfrischenden und kühlen Kaffee!

Stressreduktion

Ihr wisst: Ich bin der absolute Kaffeeliebhaber und entspanne am besten mit einer Tasse Kaffee auf der Couch. Aber im Sommer muss es nun wirklich kein brühend heißer Kaffee sein, da tut eine Erfrischung einfach gut! Deshalb bin ich echt froh, dass ich den leckeren Cold Brew Coffee entdeckt habe. Er ist komplett ohne Zucker, was für mich als Schwarztrinkerin einfach essentiell ist 😀

Am besten ist allerdings, dass ich ihn einfach im Kühlschrank lagern kann und er jederzeit verzehrbereit ist, wenn ich oder Milo eine Pause brauchen und spazieren gehen. Nach so einer Auszeit ist der Kopf wieder leer, der Stresspegel deutlich niedriger und das Koffeein sorgt für frische Gedanken.

Wissenswertes zum JAVA HOUSE Cold Brew Coffee

Cold Brew Coffee

Den Cold Brew Coffee findet ihr bei Edeka, Lekkerland, Tegut und Liebing – ich mag am liebsten die Sorte Arabica Black. Er wird über zwölf Stunden lang in kaltem Wasser gebrüht – das verleiht ihm auch den besonders milden Geschmack.

Er ist frei von Zucker und Konservierungsstoffen – einfach Genuss pur!

Aber probiert es am besten selbst! Milo schmeckt er übrigens auch 😉

Folge:
Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.