Erwischt – Milo allein zu Haus

Anzeige in freundlicher Zusammenarbeit mit Furbo Dogcamera.

Wie ihr euch vielleicht noch erinnern könnt haben wir mit Milo eine ziemlich große Baustelle. Er bleibt nämlich nur sehr ungern allein zu Haus. Deshalb haben wir uns sehr darüber gefreut die Hundekamera von Furbo testen zu dürfen.

Jetzt habe ich Milo immer und überall im Blick. Die Kamera steht nämlich bei uns im Wohnzimmer und hat einen super Blickwinkel. Aber schaut doch mal selbst 😉

Milo allein zu Haus - immer im Blick mit der Hundekamera

Man kann damit auch den Besuch oder die Familie beobachten. Und wenn dann plötzlich eine Stimme aus der Kamera spricht, staunen Hund und Besucher nicht schlecht 😀 Eine meiner neuesten Lieblingsbeschäftigungen!

Was Milo an der Hundekamera am besten findet ist aber definitiv die Leckerli-Kanone. Für die Furbo gibt es nämlich eine App über die man alles steuern kann. Neben dem Bild, gibt es die Sprachfunktion und die Leckerli-Kanone. So kann Milo für gutes Verhalten belohnt werden oder auch korrigiert werden, falls er mal was Unerlaubtes macht. Ich kann also von überall mit meinem Hund kommunizieren, auch wenn er allein zu Haus ist. Genial oder?

Erwischt - Milo allein zu Haus

Für viele Hundehalter ist das vermutlich gar kein Problem. Aber Eurasier sind wirklich sture Köpfe und Milo hat extreme Trennungsangst. Da verschafft mir die Furbo einfach ein sicheres Gefühl. Manchmal geht’s nämlich einfach nicht anders und er muss auch mal allein zu Haus bleiben.

Machen eure Hunde Probleme, wenn sie alleine zu Haus sind?

Folge:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.