Kopfschmerzen, Stimmungsschwankungen und Schlafstörungen besser verstehen

Kopfschmerzen, Stimmungsschwankungen und Schlafstörungen besser verstehen

Dieser Blogbeitrag ist in Zusammenarbeit mit ava entstanden, spiegelt aber wie immer meine eigene Meinung wieder.

Kopfschmerzen, Stimmungsschwankungen und Schlafstörungen – welche Frau kennt es nicht? Ich persönlich leide schon seit Jahren unter extremen Kopfschmerzen und hatte es immer auf die Wetterumschwünge geschoben (auch wenn mir durchaus bewusst war, dass das Wetter gar nicht so oft umschlägt wie ich Kopfschmerzen habe). Auch meinen leichten Schlaf bzw. die Tatsache das ich teilweise mehrere Stunden brauche, um überhaupt erst einzuschlafen war für mich einfach „normal“. Seit ich vor knapp einem halben Jahr die Pille abgesetzt habe, sind meine Stimmungsschwankungen zwar deutlich besser geworden, der Rest aber umso schlechter. Nie bin ich auf die Idee gekommen, dass dahinter auch etwas Anderes stecken könnte – bis jetzt.

Seit einiger Zeit benutze ich nun den Zyklus Tracker von ava und habe mich selbst ganz neu kennengelernt. Er bietet einige Funktionen, welche man schon von Fitnesstrackern kennt, nur eben auf uns Frauen und unseren Zyklus angepasst. Diese Funktionen wollte ich euch einmal vorstellen.

Unter anderem wird der Ruhepuls gemessen und aus den Werten ein Durchschnitt gebildet. So sieht man nicht nur wie fit man ist, ein erhöhter Ruhepuls weist auch auf Stress oder eine sich anbahnende Krankheit hin.

Auch die Herzfrequenzvariabilität gibt Auskunft über Stress. Gibt es viele unterschiedliche Intervalle zwischen den einzelnen Herzschlägen, so deutet das daraufhin, dass du belastbar und wenig gestresst bist. Ist das nicht so, deutet das auf Stress hin (was bei mir zum Beispiel oft der Fall ist). Ich finde das ziemlich interessant und konnte auch schon feststellen, dass mein Stresslevel deutlich geringer geworden ist, seit ich mit Entspannungsübungen und Yoga angefangen habe (und weniger arbeite 😃).

Die Schlafqualität wird ebenfalls berechnet, sowohl die tiefen Schlafphasen (=erholsamer Schlaf), als auch die leichten. Durchschnittlich liegt meine Schlafqualität bei ca. 65 %, was tatsächlich gar nicht so schlecht ist. Wenn ich die Schlafdauer verlängern würde, läge ich sogar eher im guten Bereich.

Insgesamt habe ich einiges über meinen Körper gelernt, meist kommen meine Kopfschmerzen mit hormonellen Schwankungen und haben sogar durch die Stressreduzierung schon abgenommen. Manchmal kommen meine Kopfschmerzen auch vom zu wenig trinken, das erkenne ich dann daran, dass mein Armband nicht meckert 😉 Es ist unglaublich wieviel Daten so ein kleines Armband doch ausspucken kann! Ich finde den ava Tracker wirklich praktisch, da man ihn einfach am Handgelenk tragen kann und er schön dünn ist (nicht so wie manch ein Fitness Tracker mit dem man nicht mehr schlafen kann, weil er so stört 😃). Außerdem trägt man ihn nur nachts – perfekt oder?

Habt ihr vielleicht auch schon Erfahrungen mit solchen Zyklus Trackern gemacht? Oder schon mal darüber nachgedacht?

Wie ihr bestimmt schon mitbekommen habt, sind mein Freund und ich gerade am Umziehen in unsere neue 4-Zimmer-Wohnung. Zunächst einmal klingen 92qm wirklich sehr groß, da wir in unserer Beziehung aber momentan einen Schritt nach dem nächsten gehen, war es für mich die logische Richtung. Wenn endlich alles eingerichtet ist, steht unsere große Rundreise durch Amerika an, dafür haben wir extra zwei Monate Urlaub genommen, um noch ein eine große Reise unternehmen zu können. Denn mit Kindern ist sowas nicht mehr ganz so leicht zu bewerkstelligen 😉 Für die Frauen unter euch, die sich vielleicht auch schon Gedanken über die Kinderplanung machen, ist der ava Zyklus und Fertilitäts Tracker ebenfalls eine gute Wahl. Anhand von Schwankungen der Hauttemperatur und anderen Werten werden euch nämlich 5 fruchtbare Tage angezeigt, dass wurde im Universitätspital in Zürich getestet.

Für alle deren Interesse geweckt wurde gibt es mit dem Code “nicolina20” hier 20% auf den Zyklustracker.

Folge:

2 Kommentare

  1. Marina
    Februar 22, 2018 / 11:02 am

    Wirklich total interessant! Ich habe schon mal von ava gehört, wusste aber nicht, dass dieses Teil so viel kann.
    Das mit den Schlafstörungen kenne ich auch, ich habe es aber auch wie du mit Yoga recht gut in den Griff bekommen, wenn es über einen längeren Zeitraum geht, nehme ich 5-HTP-Kapseln ein. Ich habe sie auf vitaminexpress.org/de/5-htp entdeckt und sie sind komplett natürlich.
    Alles Liebe,
    Marina

  2. März 1, 2018 / 1:57 pm

    Danke für deinen Beitrag.

    Ich habe schon seit Monaten starke Stimmungsschwankungen. Es hat sich aber nichts verändert. Meine Mutter hat mir Coaching empfohlen. Hast du das auch gemacht?

    LG
    Nadine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.