• Die besten Tipps für einen Roadtrip mit Hund

    Ihr werdet es auf Instagram ja bestimmt mitbekommen haben, dass wir insgesamt 10 Tage mit zwei Hunden in meinem (kleinen) Auto durch Deutschland gereist sind. Ich muss schon sagen das erfordert reichlich Organisation. Deshalb gebe ich euch heute meine besten Tipps für einen Roadtrip mit Hund auf den Weg.

    Packliste für den Roadtrip mit Hund

    Das wohl wichtigste an einem Roadtrip mit Hund ist, sich im Vorfeld schon genug Gedanken zu machen. Wir sind gemeinsam mit Marie und Namid in meinem Clio verreist. Das heißt zwei große Hunde – einer im Kofferraum, einer auf der Rückbank. Die Vordersitze auch beide besetzt. Da bleibt nur noch der Platz im Fußraum sowie ein bisschen was neben jeder Hundebox. Wenn man dann für 10 Tage verreist und auch noch Bettwäsche etc. im Gepäck hat wird es eine wahre Herausforderung 😀

    Allein was Futter, Geschirr, Leinen, Erste-Hilfe-Set, Shampoo, Bürste etc. alles an Platz verbrauchen ist unglaublich. Daran müsst ihr unbedingt denken:

    • Impfausweis
    • eventuelle Medikamente bzw. Salben o. Ä. zur Vorsicht
    • Handtücher zum Abtrocknen
    • Wasser

    Unterkünfte mit Hund

    Gerade wenn man gleich mit zwei Hunden unterwegs ist – und ich spreche von richtigen Hunden und keinen Chihuahuas 😉 – sind Unterkünfte gar nicht so leicht zu finden. Zwar darf man in vielen Hotels einen Hund mitnehmen, aber zwei in einem Zimmer ist dann oft schon kritisch. Darum solltet ihr vor eurem Roadtrip mit Hund auf jeden Fall schon die Unterkünfte buchen. Spontan ist da oft nichts mehr machbar – wir hatten selbst mit 3 Wochen Vorlauf Probleme!

    Lobby im Radisson Blu Dortmund

    Deshalb haben wir uns wahnsinnig gefreut, dass wir auf unserem ersten Halt in Dortmund ein wirklich schönes und unglaublich zentrales Hotel gefunden haben. Wir haben unsere ersten zwei Nächte im Radisson Blu Dortmund verbracht und es war einfach perfekt. Gerade mal 10 Gehminuten zum Signal Iduna Park wo die Hunde sowohl toben, als auch baden konnten. Außerdem konnte man auch in 15 Minuten zu den Wetfalenhallen laufen, wo die Messe Hund & Katz stattgefunden hat.

    So wurde unser Aufenthalt in Dortmund richtig schön und wir hatten auch genug Zeit zum Entspannen. Unsere Hunde können ja beide leider nicht gut alleine bleiben, aber das war im Hotel gar kein Problem. Es gab beim Frühstück einen extra Bereich für Hundebesitzer in welchem man gemeinsam mit den Hunden frühstücken konnte. Also konnten wir in aller Ruhe unseren Kaffee genießen und all die leckeren Köstlichkeiten. Denn das Hotelfrühstück ist doch immer das beste, wenn wir ehrlich sind 😉

    Frühstücksbuffet im Radisson Blu Dortmund

    Pausen einplanen

    Die Autofahrt, die Ortswechsel, die ganzen neuen Gerüche und Eindrücke sind für eure Hunde wirklich anstrengend und ihr solltet unbedingt genügend Pausen einbauen. Wir hatten ursprünglich einen ziemlich straffen Zeitplan und haben im Endeffekt dann die Hälfte komplett gestrichen. Wir haben gemerkt, dass 2-3h Programm am Tag mehr als genug für die Hunde ist. In der Hälfte des Roadtrips haben wir sogar einen kompletten Couchtag eingelegt, wo wir die Hunde überhaupt nicht angestrengt haben. Da durften sie nur entspannen und auch beim Gassi gehen frei laufen und toben.

    Habt ihr schon mal einen Roadtrip mit Hund gemacht?

    Die ultimativen Tipps zur Stressreduktion

    Die ultimativen Tipps zur Stressreduktion Beitrag ansehen

    Auf Instagram erfolgreich bleiben?

    Auf Instagram erfolgreich bleiben? Beitrag ansehen

    Wie werde ich auf Instagram erfolgreich?

    Wie werde ich auf Instagram erfolgreich? Beitrag ansehen

    Wie viel Arbeit ist Instagram?

    Wie viel Arbeit ist Instagram? Beitrag ansehen