• Travel Diary: Hamburg

    Wer von euch ist auch so ein absoluter Hamburg-Fan wie ich? Ich liebe diese Stadt über alles! War jetzt schon mein drittes Wochenende für dieses Jahr und ich überlege schon ob es mir wohl nochmal um die Weihnachtszeit reicht 🙂

    2016-10-22-15-06-16

    Wir sind schon in aller Frühe in Stuttgart losgefahren und waren so schon um kurz vor 11 Uhr in Hamburg. Zuerst ging es dann zu unserem Hotel. Dieses Mal habe ich im Mercure Hotel Hamburg City übernachtet, dort hatten wir ein schönes und großes 4-Bett-Zimmer mit Ausblick auf den Fluss. Außerdem konnte man vom Hauptbahnhof in nur 15 Minuten zu Fuß zum Hotel laufen und auch die S-Bahn ist nur 400 m entfernt. Neben einem atemberaubenden Frühstücksbuffet (noch viel besser als in Berlin, hätte ich nie für möglich gehalten), gab es auch noch eine Sauna und ein Coffee Fellows im Hotel – genial!

    Bestes Hotelfrühstück!

    Bestes Hotelfrühstück!

    Was hab ich eigentlich die ganze Zeit in Hamburg gemacht? Gegessen! Yepp, ich bin tatsächlich nur zum Essen und Bilder machen nach Hamburg gefahren. Aber das ist halt auch nochmal viel geiler als in der Heimat 😉 Am ersten Tag waren wir erstmal noch in der Statd ein bisschen shoppen, leider habe ich dieses Mal fast gar nichts gefunden. Abends ging es dann zum Blind Dinner mit der Foodguide App. Ich liebe diese App! Vor allem wenn man in einer fremden Stadt ist, ist das super praktisch und hilfreich. Man kann dort zum Beispiel angeben auf was man Lust hat (in unserem Fall war das Steak) und dann werden einem sämtliche Restaurants in der Nähe dazu angezeigt. Außerdem sieht man auch die Fotos die andere Besucher dort gemacht haben. Wir sind dadurch im Saints & Sinners gelandet. Dieses Lokal hat neben Steaks auch eine riesige vegane Karte! Während meine Kollegen Steaks gegessen haben, hab ich mir einen Sizzler im „Hot Pan Style“ gegönnt – ein veganes Tortilla mit Hack und Gemüse – ein Traum! Aber was ich persönlich noch viel viel besser fand, alle Nachtische waren vegan! Sowohl die Pancakes, als auch die Brownies und sogar die Sahne war aus Soja. Kann ich also allen nur empfehlen 🙂

    Hauptgang

    Hauptgang

    Nachtisch - und das auch noch vegan! :)

    Nachtisch – und das auch noch vegan! 🙂

    Da wir anschließend ans Essen noch auf die Reeperbahn zum Feiern gegangen sind, gab es auch eine Runde Hamburger Schnaps. Zumindest habe ich mir sagen lassen, dass dieser Frangelico typisch für Hamburg sei. Geschmeckt hat er auf jeden Fall! Auf der Reeperbahn haben wir auch einige Clubs ausprobiert, wenn man hier ein wenig rumläuft kriegt man von den Promotern vor Ort ständig irgendwelche Gutscheine zugesteckt – so kann man den ganzen Abend trinken ohne auch nur einen Cent auszugeben 😉

    2016-10-22-23-31-20

    Am nächsten Morgen haben wir erstmal ausgeschlafen und dann in aller Ruhe das üppige Frühstücksbuffet genossen. Von Brötchen, über Joghurt und Quark, bis zu Müsli und Waffeln gab es wirklich alles. Und es gab sogar Kaffee mit Sojamilch! Danach gab es einen langen und schönen Spaziergang Richtung Hafen und Landungsbrücken. Hier haben wir einige Fotos geschossen und den wohl besten Kaffee Hamburgs getrunken.

    2016-10-22-12-31-09

    2016-10-22-16-50-09-2

    Am späten Nachmittag ging es dann mal wieder essen und zwar Sushi im FUGU by Sushi Factory. Ich habe wirklich noch nie so gutes Sushi gegessen! Es gab so viele besondere Sachen, mein absoluter Favorit war das Sushi mit Kürbis. Dadurch, dass man hier via iPad seine Sachen bestellen kann, muss man auch nicht alles auf einmal nehmen und der Service war wirklich klasse.

    2016-10-22-17-23-25

    Abends ging es natürlich auch noch ins Musical. Da meine Freunde alle unbedingt Aladdin sehen wollten und ich das letzte Mal so begeistert von diesem Musical war, bin ich auch noch ein zweites Mal reingegangen und es war wieder fantastisch!

    Damit war unser  Kurztrip leider auch schon wieder vorbei 🙁 Aber das nächste Mal Hamburg wird bestimmt nicht lange auf sich warten lassen.

    2016-10-22-14-28-56

    Am Hafen 🙂

    2016-10-22-14-24-56

    Die Crew 😉

     

    Stuttgart: Besitos

    Stuttgart: Besitos Beitrag ansehen

    Stuttgart: Carls Brauhaus

    Stuttgart: Carls Brauhaus Beitrag ansehen

    Die Arbeit hinter den Fotos

    Die Arbeit hinter den Fotos Beitrag ansehen

    Der Weg zum Glück

    Der Weg zum Glück Beitrag ansehen