Über mich

Wer bin ich?

Lass mich am Anfang beginnen. Ich bin Baujahr 1992 (also momentan 26 Jahre jung), komme aus Stuttgart und habe eigentlich auch immer hier gelebt. Ich bin große Schwester von zwei kleinen Brüdern, Lieblingsenkelin und meine Mama ist meine beste Freundin (zumindest mein liebster Reisepartner). Mittlerweile wohne ich mit meinem Freund und unserem Hund Milo zusammen.

Was macht mich aus?

Ich bin Schwabe, aber extrem großzügig.

Ich bin absolut zuverlässig.

Ich bin ein Kaffeejunkie.

Ich reise gerne.

Ich bin sammelwütig.

Ich teile gerne.

Ich kaufe lieber Qualität statt Quantität.

Ich habe ständig neue Pläne für mein Leben.

Wie ist Nicolinasworld entstanden?

Der letzte Satz spiegelt mein bisheriges Leben wieder. Ich hab mit 17 Jahren Abitur gemacht und hatte die verrückte Idee Lehrer zu werden. Nach 2 Semestern an der Uni Stuttgart und dem anschließenden Praktikum am Gymnasium war mir aber klar, dass das absolut nicht mein Fall ist.

Also habe ich mich nach einem dualen Studium umgesehen  – Gesundheitsmanagement. Sport und Bio waren in der Schule schließlich meine Lieblingsfächer. Das Studium hat mir wirklich Spaß gemacht, aber mal ehrlich damit verdient man einfach nichts. Bachelor in der Tasche, aber was nun?

Weil ich aber mein Studium wirklich interessant fand und gerne mein Wissen weitergeben wollte, habe ich hier meinen Instagram Account und meinen Vorgänger-Blog ins Leben gerufen. Ganz klassisch als Fitness- und Food Account.

Weil ich nicht schon wieder studieren wollte und man dank dem Bachelor in 1,5 Jahren eine kaufmännische Ausbildung machen kann, wurde das dieses Mal so gelöst.

Und zu dieser Zeit hat sich dann auch Nicolinasworld verändert. Ich habe immer mehr Leidenschaft und Energie in meinen Account gesteckt und beschlossen meinen Blog selbst zu hosten. Inzwischen spielen Fitness und Food eine nebensächlichere Rolle und ich erzähle hauptsächlich von mir.

Nach der Ausbildung ging es dann zum ersten Mal strukturiert weiter in meinem Plan – mit dem Abendstudium im Bereich Steuern.

Mit der Uni (20-30h pro Woche) und meiner Arbeit am Blog/Instagram war die Zeit für eine “normale Arbeit” nicht mehr da. Der nächste Schritt war also in die Selbstständigkeit.

Im Winter 2019 werde ich meine Abschlussprüfungen schreiben und dann geht’s auch gleich nochmal einen Schritt weiter in der Karriereleiter. Geplant ist die Ausbildung zum Steuerberater und vielleicht eine eigene Kanzlei mit meinem kleinen Bruder? Mal schauen, was das Leben so bringen wird 🙂