Wie werde ich auf Instagram erfolgreich?

Im letzten Teil meiner Instagram-Reihe ging es darum, wie viel Arbeit hinter Instagram steckt. Heute möchten wir uns damit beschäftigen, wie man auf Instagram erfolgreich wird?

Ich habe 2015 mit Instagram angefangen. Damals gab es noch keine Influencer und es war einfach ein Hobby. In den nächsten 2 Jahren hat sich alles weiterentwickelt und plötzlich konnte man mit Instagram Geld verdienen. Deshalb haben sich auch immer mehr Leute angemeldet mit dem Ziel Influencer zu werden. Es gibt also immer mehr Konkurrenz und es reicht nicht mehr schöne Bilder zu machen. Denn die machen 10 andere im selben Stil und genauso schön. Du musst also etwas anders machen. Aber wie?

Auf Instagram sind die erfolgreich, die sich von der Masse abheben

Es gibt vor allem 3 Möglichkeiten:

  • extravagante Bilder
  • nackte Haut
  • Privatleben

Das bedeutet du musst entweder absolut außergewöhnliche Bilder haben. Wobei es auch heutzutage schon in diesem Bereich massig Konkurrenz gibt. Jeder ist auf Weltreise oder macht die extravagantesten Inspo und Tumbler Bilder. Ich habe einige Bekannte die auf diesen Zug aufgestiegen sind und da muss man schon mit 20-50 € Materialkosten pro Bild rechnen! Außerdem braucht so ein Bild auch meist 2-3 Stunden bis es im Kasten und bearbeitet ist. Die Zeit und das Geld hat vor allem an Anfang auch kaum einer.

Eine der wohl beliebtesten Möglichkeiten ist es sich vor der Kamera auszuziehen. Spiegelbilder in Unterwäsche, halbnackt in der Küche oder 40 verschiedene Bikinis präsentieren. Auch hier kenne ich (leider) viel zu viele die damit angefangen haben, weil es sonst einfach nicht mehr lief. Wobei es hier auch zwei Arten gibt: diejenigen bei denen es total authentisch ist und die dazu stehen (auch da kenne ich eine, die es wirklich toll macht!) und diejenigen die es überhaupt nicht checken und dann aber darüber lästern, wenn sich Mädels halbnackt an Halloween verkleiden ^^

Es gibt auch nicht wenige Beziehungen die daran gescheitert sind. Wer möchte schon, dass tausende Menschen die Freundin täglich halbnackt und in Reizwäsche sehen…

Da bevorzuge ich Punkt 3 noch am meisten (für 1 fehlt mir die kreative Ader) – das Privatleben relativ öffentlich zu machen. Wenn du täglich Stories machst, deine Follower überall hin mitnimmst und von deinem Alltag berichtest, dann können sie sich richtig mit dir identifizieren. Vor allem in den Stories kann man richtig mit seiner Persönlichkeit punkten. Humor, starke Ansichten oder auch einfach ein interessantes Leben ziehen die Leute förmlich an 😉 allerdings merken die Leute sehr schnell, wenn man nur die Hälfte erzählt und fragen und fragen. Man muss immer mehr von seinem Privatleben preisgeben um interessant zu bleiben. Und gerade wenn man dann mal krank ist oder einfach Unerfreuliches im Leben passiert, dann möchte man einfach nicht alles auf Instagram teilen.

Ihr könnt also schon rauslesen, dass es heute (2019) nicht mehr so einfach ist und man viele Opfer für den Erfolg auf Instagram bringen muss.

Viele Influencer aus meiner Zeit (wie das klingt^^) nehmen deshalb lieber sinkende Zahlen in den Kauf – genau wie ich. Ich bin wirklich froh, dass ich erst mit über 20 in die Influencer-Szene gerutscht bin. Ohne meine Lebenserfahrung hätte ich es bestimmt nicht geschafft so für mich Einzustehen und mich für keine der drei oberen Möglichkeiten zu entscheiden 🙂

Und genau daran knüpfen wir im letzten Teil der Instagram-Reihe an – wie bleibt man auf Instagram erfolgreich?

Ich möchte mich auch für euer ganzes Feedback bedanken, ich bin natürlich jederzeit bereit die Instagram-Reihe mit weiteren Artikeln zu ergänzen. Es kommen ja doch noch einige Fragen von euch 🙂

Folgen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.